AJ, Aymeric deVille, Mike Bomer und Ruben Mastin

AJ Aymeric deVille Mike Bomer Ruben Mastin

Der Darklands Markt zur Leather Pride in Antwerpen ist einer der größten inoffiziellen Fick Schuppen der Stadt. Während sich die Schweine hier in Leder und Gummi einkleiden wird nach Herzenslust geblasen, geleckt und Ärsche durchgeknallt.
Einer der Kunden, Mike Bomer, hat gerade ne Gummimaske übergezogen und sucht in Jockstrap nach passenden Chaps als die beiden Tatoomachos AJ und Aymeric ihn entdecken. Nach einem kurzen Abchecken von Mike´s unbehaartem Muskelbody packt Aymeric seinen Saftprügel aus und drückt ihn der Gummisau ins Maul. AJ kümmert sich währenddessen um seinen prallen Hintern und leckt ihm gekonnt die Votze aus. Nachdem seine gierige Zunge ein paar Mal in und um das Arschloch geleckt hat, will er jetzt seinen Prachtschwanz in den bereitwilligen Arsch schieben. Einmal Backen auseinander drücken und schon geht der Prügel in einem Rutsch ins Dampfloch. Die Fotze muss ganz schön was aushalten als AJ ihm seinen Fickschlitten in den Darm rammt. Aber Aymeric will noch mehr Spass und so wird schließlich der Kassierer des Ladens Ruben Mastin in ihr versautes Spiel einbezogen. In Doggy Maske geht er auf alle Viere und schnappt nach den Schwänzen die er sich einen nach dem Anderen ins weit geöffnete Deepthroat Maul steckt bis er fast kotzen muss. AJ muss als größte Bullensau von allen am härtesten ran. Er stößt seinen perfekten Schwanz abwechselnd in Mike und Aymerics Arschkanäle und pisst Mike quer über die Gummifresse. Zum Abschluss wollen die Glatzenschwein den Besuchern noch ein bißchen Show bieten und spritzen sich die Sahne gegenseitig in die gierigen Fressen bis der Schleim am Kinn runterläuft.